zurück 
10.5.2021

Mit dem Klimawandel leben

Kapitel anhören (© bpb)
Schon jetzt ist es auf der Erde deutlich wärmer geworden.
Auch wenn wir heute weniger Treibhausgase produzieren, wird das erst in etwa zehn Jahren das Klima verbessern.

Deshalb gilt:
Wir müssen mit dem Klimawandel leben und uns vor seinen Folgen schützen.
Dabei müssen viele Menschen zusammenarbeiten.


(© bpb)


In Städten ist zum Beispiel die Hitze ein Problem.
Für ältere oder kranke Menschen kann die Hitze lebensgefährlich sein.
In den Städten braucht man Wege, auf denen kühle Luft hineinströmen kann.
Wichtig ist auch, für mehr Pflanzen in der Stadt zu sorgen.
Bäume und Sträucher spenden Schatten und sorgen für bessere Luft.

(© bpb)



Eine andere Gefahr sind Überschwemmungen.
Darum sind neue oder höhere Dämme wichtig.
Oder die Menschen müssen Flächen schaffen, auf denen Überschwemmungen keinen Schaden anrichten.

(© bpb)



Forscher und Forscherinnen suchen nach Pflanzen, die Trockenheit und Hitze vertragen.
Diese können dann auch bei einer Dürre wachsen.

zum nächsten Kapitel >

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln