Erinnerung an Olympia 1972 - In München und weltweit


Weltweit wird mit Erinnerungsorten und Denkmälern dem Attentat von Olympia 1972 gedacht. In München existieren bereits mehrere Denkmäler, die aber auf Grund der Schwere des Attentats nicht ausreichend erschienen und nun durch den neuen Erinnerungsort "Einschnitt" ergänzt werden. Die Bedeutung des Attentates für Israel und die Verankerung im kulturellen Gedächtnis des Landes wird auch durch die Vielzahl der Erinnerungsorte in Israel sichtbar. Neben Monumenten und Mahnmalen sind auch mehrere Straße nach den verstorbenen Spielern benannt.




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln