30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Dossier

Arbeitsmarktpolitik



Wandel der Arbeitswelt

Die Arbeitswelt ist einem fortlaufenden Wandel unterworfen, der sich auf die Arbeitsmarktpolitik auswirkt. Dieser Wandel unterstreicht die zunehmende Bedeutung von Dienstleistungstätigkeiten. Gleichzeitig besitzt die Industriearbeit für das deutsche exportorientierte Wirtschaftsmodell eine große Bedeutung. Welche Folgen hat es, wenn sich die sozialpolitischen Absicherungsinstrumente maßgeblich an der Industriearbeit orientieren, während die Dienstleistungsarbeit häufig mit der Entstehung neuer Rahmenbedingungen und Problemlagen verbunden ist? Welche Lösungen gibt es hierfür? Wie wird die wachsende Bedeutung personenbezogener sozialer Dienstleistungen wie Kinderbetreuung und Altenpflege und wie werden Aspekte des demografischen Wandels die zukünftige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt beeinflussen? Des weiteren geht es um das Thema Fachkräftemangel und die Problemlage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hier werden Ansätze aus anderen Ländern aufgegriffen, um die Probleme und Möglichkeiten der Vereinbarkeit auch zwischen den Ländern zu vergleichen.

Aus der Mediathek

Die Folgen der Automatisierung: Müssen wir um unsere Arbeit fürchten?



Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Arbeit 4.0

Wie die Algorithmen Leben und Arbeit verändern



Zukunft der Arbeit: Wird der Mensch überflüssig?


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln