30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
12.5.2015

"Die Geschichte hat sich selbst erzählt"

Videointerview mit Christian Stahl

Im zweiteiligen Videointerview erzählt Christian Stahl von den Dreharbeiten und der Machart des Dokumentarfilms "Gangsterläufer". Der Filmemacher hat den jungen Intensivtäter Yehya E. über Jahre mit der Kamera begleitet. Hier schildert er die Zeit nach der Premiere des Films sowie das Scheitern Yehyas, aus der Kriminalität auszusteigen. Aufgrund seiner Erfahrungen mit Yehya plädiert Stahl für eine andere Asylgesetzgebung.

Christian Stahl ist der Regisseur von "Gangsterläufer". Im Interview erzählt er von Dreharbeiten, von der Machart sowie über seine Motivation, Yehya E. zu begleiten. (© Bundeszentrale für politische Bildung / bpb)

Video 1: Im Interview erzählt der Regisseur Christian Stahl, wie er Yehya E. kennengelernt hat und über seine Motivation, den Jugendlichen mit der Kamera zu begleiten. Er schildert die Dreharbeiten und wie im Verlauf des Filmemachens eine enge Verbindung zwischen ihm und Yehya sowie zu dessen Familie entstanden ist. Stahl erklärt, wieso er den Dokumentarfilm als Genre gewählt hat. Ebenso, dass er den Film im Stil des "New Journalism" umgesetzt hat.


Christian Stahl ist der Regisseur von "Gangsterläufer". Im Interview erzählt er, wie Yehya E. wieder straffällig wird. Außerdem plädiert Stahl für eine andere Asylgesetzgebung. (© Bundeszentrale für politische Bildung / bpb)

Video 2: Im zweiten Teil des Interviews spricht Christian Stahl über die Zeit nach der Premiere des Dokumentarfilms "Gangsterläufer" in 2011. Der Intensivtäter und Protagonist des Films, Yehya E., steigt zunächst aus der Kriminalität aus. Doch 2014 wird er erneut verurteilt. Während dieser Zeit bleibt sein Aufenthaltsstatus in Deutschland "geduldet". Er ist der Sohn palästinensischer Kriegsflüchtlinge. Stahl plädiert für eine andere Asylgesetzgebung und spricht vom "Vakuum der Duldung".
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autoren/-innen: Christian Stahl, Sonja Ernst für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und der Autoren/-innen teilen.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Christian Stahl, Sonja Ernst

Christian Stahl Zur Person

Christian Stahl

Christian Stahl ist Journalist, Filmemacher und Autor. Er hat als Radiomoderator und ARD-Korrespondent in Berlin gearbeitet. 2005 gründete er eine Agentur für digitales Erzählen. Christian Stahl ist der Regisseur des preisgekrönten Dokumentarfilms "Gangsterläufer" und Autor des Buches "In den Gangs von Neukölln".


Sonja Ernst

Sonja Ernst

Sonja Ernst ist Politikwissenschaftlerin und freie Journalistin. Sie ist arbeitet vor allem für Onlinemedien und Hörfunk, unter anderem zum Thema städtische Entwicklung.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln