Dossier

Freihandel versus Protektionismus



Ist TTIP ein Abkommen nur für "Multis"?

Exportorientierte Mittelständler leiden aufgrund begrenzter Ressourcen überproportional unter Handelshemmnissen und bürokratischen Vorschriften. Deshalb begrüßen sie die Vereinfachung von Zoll- und Zulassungsverfahren sowie transparentere Ursprungsregeln durch TTIP und CETA. Allerdings gibt es auch Befürchtungen von kleineren Unternehmen gegenüber den Freihandelsabkommen: Danach begünstigten diese einseitig multinational handelnde Großkonzerne gegenüber Mittelständlern.

Eine Kompaktfräse des mittelständischen Unternehmens Wirtgen aus Windhagen im Einsatz bei der Straßensanierung im kalifornischen San Diego. (© picture-alliance, Frank Dünzl)


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln