zurück 
18.12.2017

einfach POLITIK: Einmischen. Mitentscheiden.

Neues Heft und Hörbuch in einfacher Sprache / das Thema: Mitmachen in der Demokratie / kostenfreies Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung
Im Dezember 2017 hat die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die Publikation „einfach POLITIK. Einmischen. Mitentscheiden. Über das Mitmachen in der Demokratie“ veröffentlicht. Das Heft ist in einfacher Sprache geschrieben. Mit Erklärungen und Beispielen wird die Bedeutung von Politik und politischer Beteiligung im alltäglichen Leben verdeutlicht.

Auf übersichtlichen, vielfach bebilderten und in größerer Schrift gestalteten 52 Seiten wird gezeigt: Politik wird nicht nur im Bundestag gemacht. Politik ist auch, wenn Menschen Ausgrenzungen ansprechen, in einer Demonstration ihre Meinung sagen, ehrenamtlich im Jugendparlament oder im Eine-Welt-Verein arbeiten. Mitmachen in der Politik stärkt die Demokratie.

„Einmischen. Mitentscheiden“ ist das sechste Heft der Reihe „einfach POLITIK“. Durch die Hefte sollen Menschen, die mit dem Lesen oder Lernen Schwierigkeiten haben, die Möglichkeit erhalten, sich über Politik zu informieren. Allgemein sind sie für Menschen gedacht, die Politik einfach und verständlich erklärt bekommen möchten. Egal ob sie jung oder alt sind, egal, ob in der Schule, bei der Arbeit, im Verein oder zu Hause.

Auf einen Blick:
„einfach POLITIK: Einmischen. Mitentscheiden. Über das Mitmachen in der Demokratie“
Bestellnummer: 9403
ISBN: 978-3-8389-7159-9
Erscheinungsdatum: 15.12.2017

Kostenlos im Online-Shop der bpb bestellbar: www.bpb.de/260720

Zum Hörbuch und weitere Informationen: www.bpb.de/einfach-einmischen

Weitere Publikationen der Reihe: www.bpb.de/229835/

Rezensionsexemplare können bestellt werden bei: presse@bpb.de

Cover in hochauflösendem Format zum kostenfreien Abdruck: www.bpb.de/261415

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln