zurück 
5.11.2018

Datenreport 2018: Wie leben Kinder in Deutschland?

Einladung zur Pressekonferenz am 14. November 2018 im Haus der Bundespressekonferenz Berlin
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zur Präsentation des Datenreports 2018 der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, des Statistischen Bundesamts (DESTATIS), des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) am Mittwoch, 14. November 2018, um 10 Uhr, im Haus der Bundespressekonferenz, Tagungszentrum Raum III + IV, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin.

Die UN-Kinderrechtskonvention von 1989, an die der internationale Tag der Kinderrechte am 20. November erinnert, beinhaltet Schutz-, Förderungs- und Beteiligungsrechte, die universell für jedes Kind auf der Welt bis zu dessen Volljährigkeit gelten. Der Datenreport 2018 als umfassender Sozialbericht für Deutschland kombiniert objektive Daten zur Gesellschaftsentwicklung mit empirischen Ergebnissen über die Erwartungen und Einstellungen der Menschen. Dadurch wird u. a. ein umfangreiches Bild über die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland gezeichnet.

Auf der Pressekonferenz stellen Herausgeber und Autoren ausgewählte Ergebnisse des Datenreports 2018 vor. Insbesondere geben sie Antworten auf die Fragen, in welchen familiären Verhältnissen Kinder in Deutschland aufwachsen; wie sich die sozioökonomische Situation von Eltern auf die Gesundheit ihrer Kinder auswirken; wie sich das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen je nach Schulform unterscheidet und welche Trends sich abzeichnen beim schulischen, aber auch beim zivilgesellschaftlichen Engagement.

Ihre Gesprächspartner sind:

- Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
- Sibylle von Oppeln-Bronikowski, Abteilungsleiterin im Statistischen Bundesamt
- Dr. Mareike Bünning, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
- Dr. Harald Wilkoszewski, Pressesprecher des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung
- Klaus Pötzsch, Pressesprecher des Statistischen Bundesamtes


Um Anmeldung wird gebeten an Klaus Pötzsch, Statistisches Bundesamt, Pressestelle, presse@destatis.de, Tel.: (0611) 75-2376.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Daniel Kraft
- Pressesprecher -

Presseeinladung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln