zurück 
7.11.2019

Webvideos zu „30 Jahre Mauerfall“

Webvideo-Reihe der Bundeszentrale für politische Bildung zum Mauerfall / Mit Musiker Eko Fresh sowie YouTuberinnen Diana zur Löwen und Lisa Sophie Laurent

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veröffentlicht zusammen mit dem Musiker Eko Fresh sowie den YouTuberinnen Diana zur Löwen und Lisa Sophie Laurent drei Webvideos anlässlich des 30. Mauerfall-Jubiläums.

Gemeinsam mit seiner Community widmet Deutsch-Rapper Eko Fresh dem 30. Jahrestag des Mauerfalls den Song „1989“. Dafür rief der Musiker Jugendliche und junge Erwachsene dazu auf, ihre Gedanken, Hoffnungen und Wünsche anlässlich 30 Jahre Mauerfall zu teilen. In dem daraus entstandenen Song und Musikvideo, die beide am 7. November 2019 veröffentlicht werden, sind so sowohl eigene als auch fremde Erfahrungen miteingeflossen.

Bereits im Oktober 2019 erschienen: zwei Webvideos mit den YouTuberinnen Diana zur Löwen und Lisa Sophie Laurent. Im Gespräch mit Zeitzeugen machen die beiden den Zuschauern die DDR und den Mauerfall erfahrbar. Sie fragen aus einer jungen Perspektive, die den Mauerfall selbst nicht miterlebt hat und schaffen dabei einen generationenübergreifenden Dialog. Den Auftakt machte Diana zur Löwen, die in ihrem Video mit zwei Menschen spricht, die ihre Kindheit und Jugend in der DDR verbracht haben und von ihren Erlebnissen erzählen. Im zweiten Video begegnet Lisa Sophie Laurent Zeitzeugen aus Ost- und West-Berlin dort, wo sie vor 30 Jahren den Mauerfall erlebt haben und spricht über deren damalige Lebenssituation. Beide Videos sind bereits im Oktober erschienen.

Die Webvideo-Reihe wurde von der Digital Media und Entertainment Company Studio71 im Auftrag der bpb produziert.

Videoveröffentlichungen: Die Videos werden auf der bpb-Themenseite „30 Jahre Mauerfall“ (www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/mauerfall) sowie auf den YouTube-Kanälen der jeweiligen Künstler und Künstlerinnen veröffentlicht.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Pressemitteilungen der bpb abonnieren/abbestellen: www.bpb.de/presseverteiler
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln