30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Suche im Shop

Inhalt

Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten und nimmt eine Spitzenposition unter den Industrienationen ein. Zugleich ist die israelische Gesellschaft geprägt von Gegensätzen zwischen Säkularen und Religiösen, orientalischen und europäischen Juden, arabischen und jüdischen Israelis, Gegnern und Befürwortern eines Ausgleichs mit den Palästinensern. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst, und die Individualisierung der Gesellschaft schreitet voran. Ein anhaltendes Gefühl der Bedrohung prägt das Leben der Israelis: Seit seiner Staatsgründung vor fast 70 Jahren befindet sich das kleine Land im Kriegszustand mit den meisten seiner Nachbarn – und ist ohne feste Grenzen. Dieser wissenschaftlich fundierte Länderbericht stellt die komplexe Realität Israels in ihrem Kontext dar und nimmt die Lebenswirklichkeit der Israelis aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick. Zahlreiche Essays, Reportagen und Städteporträts tragen zu einem tieferen Verständnis des Landes bei.


Herausgeberin: Gisela Dachs , Seiten: 768, Erscheinungsdatum: 28.11.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10000

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln