30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Suche im Shop

Inhalt

Immer mehr Menschen spüren buchstäblich hautnah die Auswirkungen des Klimawandels. Doch während Mitteleuropa gerade beginnt, sich ernsthaft mit Hitzeereignissen und jahrelangen Dürren, extremen Fluten oder Missernten zu befassen, sind solche Problemlagen anderswo auf der Erde schon lange bittere Realität. Insbesondere dort gesellen sich zu den klimatisch bedingten Fehlentwicklungen politische und soziale Schieflagen: Ausbeutung, wachsende gesellschaftliche Ungleichheit, Ausrichtung der Wirtschaft an den Interessen des globalen Nordens. Susanne Götze hat in vielen Regionen der Erde dem Klimawandel und seinen teils katastrophalen Folgen für Mensch und Tier, Böden und Wasser nachgespürt: Sie porträtiert Menschen, die als Bauer oder Wissenschaftlerin, Aktivistin oder Politiker die enormen und ganz unterschiedlichen Herausforderungen des Klimawandels annehmen. Ihre Berichte lassen die oft so fern und abstrakt wirkende, globale Bedrohung konkret und erfahrbar werden.


Autorin: Susanne Götze, Seiten: 206, Erscheinungsdatum: 26.02.2020, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10469

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln