Suche im Shop

Inhalt

Mehr als die Hälfte der Einwohnerschaft Deutschlands lebt in ländlichen Räumen. Allerdings unterscheiden sich diese deutlich voneinander, etwa was wirtschaftliche Leistungsfähigkeit oder demographische Entwicklungen betrifft. Lange schien weithin das Interesse an ländlichen Räumen eher verhalten. Inzwischen stehen sie vermehrt im Fokus der Aufmerksamkeit von Politik und Gesellschaft, nicht zuletzt mit Blick auf das politische Erfordernis gleichwertiger Lebensräume. Die Beiträge des Bandes betrachten die ländlichen Räume differenziert: Sie fragen einerseits aus politisch-geographischer Perspektive nach Typen und Prozessen, Akteuren und Problemlagen ländlicher Räume. Andererseits beleuchten sie soziökonomische Strukturen und Fragestellungen bei Landwirtschaft und Tourismus, Gesundheit, Bildung und Mobilität, Digitalisierung und technischer Infrastruktur, Migration und sozialem Zusammenhalt. Fünf Fallstudien veranschaulichen am Beispiel ausgewählter Regionen die Rolle der lokalen Wirtschaft und dörflicher Akteure, den Einfluss naturräumlicher Potenziale oder auch die großen Herausforderungen. So lädt der Band dazu ein, sich mit der Vielfalt ländlicher Räume in Deutschland und ihren Zukunftschancen auseinanderzusetzen.


Herausgeber: Claus-Christian Wiegandt / Christian Krajewski, Seiten: 412, Erscheinungsdatum: 01.08.2020, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10362

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln