Suche im Shop

Inhalt

Zum Thema Rassismus gibt es, so Ibram X. Kendi, keine neutrale Position. Entweder unterstützt oder billigt man rassistische Politik und rassistische Denk- und Verhaltensweisen - oder man lehnt diese ab und stellt sich ihnen entgegen. Diese Feststellung ist für Kendi Ausgangspunkt für seine Analyse zu zahlreichen Aspekten von Rassismus. Dieser funktioniere stets so: Für eine bestimmte Gruppe – einer fiktiven "Rasse" zugeordnet - werden vermeintliche biologische, kulturelle oder auf das Verhalten bezogene Eigenschaften verallgemeinert. Dies wiederum dient Rassisten als Beweis, dass diese spezielle Gruppe über- oder unterlegen ist. Lehnt jemand es ab, Eigenschaften Einzelner auf eine ganze Gruppe zu übertragen, entpuppen sich auch Ansätze als rassistisch, die davon ausgehen, dass Anpassung, Assimilation oder "besseres Verhalten" benachteiligter Gruppen zu einem Abbau rassismusbedingter Ungleichheit führen könnten. Der einzige Weg, so Kendi, diese abzubauen, sei eine explizite antirassistische Positionierung, für die es einer kritischen Auseinandersetzung jedes und jeder Einzelnen mit den eigenen Einstellungen und dem eigenen Verhalten bedürfe.


Autor: Ibram X. Kendi, Übersetzung: Alina Schmidt, Seiten: 416, Erscheinungsdatum: 16.02.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10634

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln