Suche im Shop

Inhalt

Oft werden Politik und Wirtschaft als zwei separate gesellschaftliche Bereiche wahrgenommen. Das gilt nicht nur für die öffentliche Debatte, sondern auch für die sozialwissenschaftliche Forschung: Als weitgehend voneinander getrennte Disziplinen betrachten Wirtschaftswissenschaft und Politikwissenschaft ihren jeweiligen Gegenstandsbereich aus je eigener Perspektive. Anders dieses Kompendium: Es versammelt Beiträge, die, von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den zwei Disziplinen gemeinsam formuliert, eine Vielzahl an Fragestellungen an der Schnittstelle von Politik und Wirtschaft behandeln: Wie haben sich wirtschaftliche Ordnungen im Wechselspiel mit ihrer politischen Regulierung entwickelt? Wozu braucht es in einer Marktwirtschaft staatliche Wirtschaftspolitik, und welche Aufgaben kommen ihr zu? Neben Großthemen wie der (Um-)Verteilungs-, Konjunktur- und Wachstumspolitik beleuchten die Beiträge spezifischere Felder, in denen ökonomisches Handeln und politische Regulierung zusammenwirken: Geld und Finanzmärkte, Gesundheit und Bildung, Verkehr und Infrastruktur, Energie und Umwelt. Auf diese Weise leisten die Autorinnen und Autoren nicht nur eine Integration beider Fachperspektiven, sondern geben auch einen umfassenden Einblick in die Politische Ökonomie der Gegenwart.


Herausgeber: Karsten Mause/ Christian Müller/ Klaus Schubert, Seiten: 608, Erscheinungsdatum: 16.04.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10632

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln