Suche im Shop

Inhalt

Die Mittelmeerregion ist von zahlreichen Konflikten geprägt. Lange bestehende Rivalitäten, aber auch neue Allianzen, wechselnde Kräfteverhältnisse und teils unübersichtliche geopolitische Interessenkonflikte machen die Lage, speziell in den Anrainerstaaten des östlichen Mittelmeers, so komplex wie fragil. Thomas Seibert beschreibt die wichtigsten Akteure und ihr politisches Handeln in der Region. Ob die Streitigkeiten um Hoheitsrechte in der Ägäis, das Kräftemessen zwischen Russland und den USA, das bedrohliche Chaos in Libyen oder der andauernde Krieg in Syrien: Diese und andere Konflikte sind weit von einer einfachen oder schnellen Lösung entfernt. Vielmehr besteht die Gefahr, dass sich einige der Krisen weiter zuspitzen und gegenseitig verstärken.


Autor: Thomas Seibert, Seiten: 239, Erscheinungsdatum: 04.11.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10741

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln