Suche im Shop

Inhalt

Auch die salafistische Szene nutzt den virtuellen Raum zur Propagierung ihrer Ideologie und zur Rekrutierung von Mitgliedern. Gerade für eine jüngere Zielgruppe hat sich in den vergangenen Jahren ein breites Angebot im deutschsprachigen Raum herausgebildet, mit dem Salafisten ihre Glaubensinhalte zu verbreiten suchen, die auf einer "reinen" und wortwörtlichen Lesart islamischer Schriften fußen und somit zwangsläufig einer pluralen und demokratischen Staats- und Gesellschaftsform zuwiderlaufen. Teils in zeitgemäßer optischer Aufmachung und speziell mit Blick auf Jugendliche äußern sich ins Netz gestellte "Fatwas" zu lebensweltlichen Alltagsfragen und zeichnen etwa durch Videos und Social-Media-Kanäle ein positives Bild der radikalen salafistischen Lehren. Mahmud El-Wereny stellt die Grundzüge und Leitgedanken des Salafismus vor und zeigt auf, durch welche Akteure und mittels welcher Angebote diese im deutschsprachigen Raum verbreitet werden.


Autor: Mahmud El-Wereny, Seiten: 280, Erscheinungsdatum: 11.11.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10695

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln