Suche im Shop

Inhalt

Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ist das globale Wirtschaftsleben einem einzigen Prinzip unterworfen: dem Kapitalismus. Wirtschaftswissenschaftler Branko Milanović erläutert die Gründe für den beispiellosen Triumph, auf den mit dem Aufstieg Asiens eine Art Schisma gefolgt sei: auf der einen Seite der liberale Kapitalismus, paradigmatisch vertreten von den Vereinigten Staaten von Amerika – auf der anderen Seite der politische Kapitalismus, der in der Volksrepublik China seinen Idealtypus finde.

Während die liberale Variante mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einhergehe, werbe der politische Kapitalismus mit effizienter Steuerung und höherem Wirtschaftswachstum. Milanović widmet sich dieser Rivalität und leistet nicht nur einen Abriss der Geschichte des Kapitalismus und seiner unterschiedlichen Spielarten, er wagt auch einen Ausblick: Wenn der liberale Kapitalismus sich nicht weiterentwickele und die Ursachen wachsender Ungleichheit ignoriere, könne er sich in den politischen Kapitalismus verwandeln – und letztlich seine Vorzüge von Freiheit und Demokratie verlieren.


Autor: Branko Milanović, Seiten: 404, Erscheinungsdatum: 26.11.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10699

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln