BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Suche im Shop

Inhalt

Kann man aus der Geschichte lernen? Umstandslose Übertragung ins Heute oder unreflektiertes Fortschreiben der Vergangenheit führen in die Irre, aber manche, erst im Rückblick angemessen dechiffrierbare historische Entwicklung bietet nachhaltigen Erkenntnisgewinn für die Gegenwart. Magnus Brechtken entfaltet das Potenzial geschichtlicher Erfahrungen anhand von Kernfragen der Gegenwart: Welche - auch unheilvolle - Kraft wohnt den Religionen inne? Worin wurzelt die in mancherlei Hinsicht und manchen Gesellschaften noch immer fortwirkende Marginalisierung von Frauen? Inwiefern waren und sind demokratische Willensbildung und politische Partizipation (blockierte) Motoren des Fortschritts? Auf welche geschichtlichen Grundlagen berufen sich Verschwörungsmythen, exkludierender Nationalismus, Populismus und Rassismus? Welche ideologischen Ahnen haben die vielen Formen von Krieg und Gewalt? Welchen Weg nahm das Ringen um wirtschaftliche Teilhabe, soziale Gerechtigkeit und Gemeinwohlorientierung – und welche Chancen, aber auch unabdingbaren Anstrengungen lassen sich für die Zukunft ableiten?


Autor: Magnus Brechtken, Seiten: 304, Erscheinungsdatum: 21.05.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10647

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln