Suche im Shop

Inhalt

Mit Hilfe des Impfens konnten schon viele Seuchen – allen voran die Pocken – stark zurückgedrängt werden. Deshalb haben Staaten seit dem frühen 19. Jahrhundert bestimmte Impfungen zur Pflicht erklärt. Um die Einführung einer solchen Impfpflicht entbrannten dabei immer wieder heftige Debatten: 1874 im Deutschen Reichstag (Pocken) ebenso wie 2019 im Deutschen Bundestag (Masern) und nun wieder 2020/21 in der Corona-Pandemie. Im Zentrum steht dabei stets die Frage, ob der Staat das Individuum zum Wohle aller zu etwas zwingen darf – oder ob dessen Selbstbestimmungsrecht Vorrang hat.

Auf drei Arbeitsblättern (eines davon doppelseitig) setzen sich die Lernenden mit dem Impfen und den Dimensionen einer möglichen Impfpflicht auseinander, unterscheiden Fakten zu den Corona-Impfungen von Fake News und nehmen Stellung zu den unterschiedlichen Positionen zum Thema Impfpflicht. Für Lehrkräfte enthält das Heft eine ausführliche Einführung ins Thema sowie methodische Hinweise zum Einsatz der Arbeitsblätter im Unterricht. Die gedruckte Ausgabe enthält zusätzlich den Spicker Nr. 22 "Bundestagswahlen" zum Heraustrennen.

Wie beurteilen Sie die neuen Themenblätter? Geben Sie uns Feedback!

Helfen Sie uns dabei, die Themenblätter in Zukunft noch besser zu machen. Wir interessieren uns ganz besonders für Ihre Meinung zum neuen Design und zu unserem erweiterten Online-Angebot. Hierzu haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Machen Sie mit bei unserer Umfrage oder...
  2. ...nutzen Sie unseren PDF-Icon Feedbackbogen und schicken diesen ausgefüllt an edu@bpb.de.

Aboservice / Kontakt zur Redaktion
Sie möchten die Themenblätter regelmäßig gedruckt erhalten (~ 2 Sendungen / Jahr), Ihr bestehendes Abonnement abbestellen oder haben Nachfragen, Anregungen oder Kritik für die Redaktion? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an edu@bpb.de.


Autorin: Katharina Röll-Berge, Seiten: 20, Erscheinungsdatum: 28.05.2021, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 5423, Verfügbarkeit: in Kürze bestellbar

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln