Suche im Shop

Inhalt

Während des Wahlkampfs des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im Jahr 1986 kam heraus, dass Waldheim SA-Mitglied war und seinen Lebenslauf geschönt hatte. Der Jüdische Weltkongress mobilisierte daraufhin die Öffentlichkeit, es gab weltweite Proteste. In Österreich reagierten Waldheims Unterstützer mit einem nationalen Schulterschluss, mit Verteidigungs- und Ablenkungsmanövern, die von Appellen an das Volksempfinden bis zu offenem Antisemitismus reichten. Waldheim wurde trotz aller internationalen Proteste schließlich gewählt.

Mehr als 30 Jahre später analysiert Ruth Beckermann mit ihren eigenen Bildern und mit einer Fülle an Archivmaterial diesen Wendepunkt der österreichischen Nachkriegsgeschichte. "Waldheims Walzer" zeigt die Mechanismen der Mobilisierung hetzerischer Gefühle - damals wie heute.

Länge: 93 Minuten
Bild: PAL, Farbe/sw, 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1
Sprache: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Ländercode: 2


Hier können Sie sich den Film direkt ansehen:

(© 2018 Edition Salzgeber)


Autorin: Ruth Beckermann, Erscheinungsdatum: 10.08.2020, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1982

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln