Suche im Shop

Inhalt

Eigentlich ist Sexualität etwas ganz Persönliches, Intimes. Gleichzeitig ist Sex aber überall präsent: auf Plakaten, im Internet, auf Buchtiteln, im Supermarkt, im Kleiderschrank. Denn: Sex sells, Lustversprechen sind heute fest integriert in unseren Wirtschaftskreislauf aus Waren, Geld und Dienstleistungen. Eigentümliche Spannungen verursacht das Thema Sexualität auch in gesellschaftlichen Denkmustern: Einerseits ist der Umgang damit liberaler, toleranter geworden – andererseits existieren mancherorts noch immer veraltete Rollenmuster, wird Sexualität noch immer unterdrückt und tabuisiert.

Deshalb ist Sex ein Thema für fluter. Und die Herbstausgabe hat viel zu bieten: Ein homosexueller Fußballer erzählt anonym aus seinem Alltag, ein angehender junger Pfarrer erklärt, warum er nur zu gern entsagt und eine Sexualforscherin spricht über das vermeintliche Phänomen der "Generation Porno". Was hat uns die Revolution der 68er wirklich gebracht, warum kann das HPV-Virus für Frauen zum tödlichen Problem werden und wieso hat Swasiland eigentlich die höchste Aids-Rate der Welt? Sex ist toll, Sex ist kompliziert, Sex kann wehtun: Das erklären die fluter-Autoren in drei Kapiteln.


Herausgeber: bpb, Seiten: 50, Erscheinungsdatum: 19.09.2012, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 5844

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln