Suche im Shop

Inhalt

Zeit ist mehr als ein metaphysischer Begriff, der grundlegend für unser Verständnis von und unser Verhältnis zur Welt ist. Die Frage nach der Zeit führt mitten hinein in das Spannungsfeld von Natur und Kultur, Wirtschaft und Politik, Technologie und Wissenschaft.

Wie können wir "gelebte Zeitvielfalt" erhalten? Wie schaffen wir eine Balance zwischen Zeitversessenheit" und "Zeitvergessenheit"? Wie können wir die notwendige Langsamkeit sozialen Zusammenhaltes und politischer Partizipation in Demokratien vereinbar machen, mit der ja auch Wohlstand schaffenden ökonomischen Beschleunigung? Gibt es eine gerechte Verteilung von "Zeitwohlstand"? fluter fragt nach.



Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung, Seiten: 50, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 5816

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln