Suche im Shop

Inhalt

Im November 2020 verfolgte die ganze Welt die Präsidentschaftswahl in den USA, in der sich schließlich der Demokrat Joe Biden knapp gegen den Republikaner und amtierenden Präsidenten Donald Trump durchsetzen konnte. Die anschließende Machtübergabe verlief, anders als in demokratischen Systemen eigentlich üblich, nicht gewaltfrei. Eine radikalisierte Anhängerschaft des unterlegenen Wettbewerbers war nicht gewillt, die demokratischen Spielregeln des herrschenden politischen Systems zu akzeptieren. Wie konnte es dazu kommen, wie funktioniert das amerikanische Regierungssystem, was ist mit "Checks and Balances" gemeint und wie wird der US-Präsident gewählt? Josef Braml stellt in dieser Publikation die Ideengeschichte, die Akteure und die Prinzipien des politischen Systems der USA vor, analysiert seine Stärken und Schwächen und diskutiert den nicht unumstrittenen Vorbildcharakter des Landes. Dabei bezieht er auch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen wie die Coronavirus-Pandemie und die Proteste der Black Lives Matter-Bewegung mit ein.

  • Dossier USA: http://www.bpb.de/internationales/amerika/usa/«

  • Autor: Josef Braml, Seiten: 75, Erscheinungsdatum: 11.01.2022, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4349

    Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln