zurück 
3.2.2009

Bensberger Gespräche 2009

Der Nahe und der Mittlere Osten

Im Fokus der Bensberger Gespräche 2009 stand der Nahe und Mittlere Osten – eine Region, in der sich unterschiedliche Staatsformen, Kulturen, Religionen und Sprachen finden.

Der Nahe und Mittlere Osten wird in erster Linie – verstärkt durch die mediale Berichterstattung – als eine Region wahrgenommen, die insbesondere durch den israelisch-palästinensischen Konflikt geprägt ist. Dieser Konflikt hat auch Rückwirkungen auf den Hegemonialkonflikt am Golf.

Es ist aber auch eine Region, in der sich eine Vielzahl unterschiedlicher Staatsformen, Kulturen, Religionen, Sprachen, Herausforderungen oder Entwicklungsstandards finden. Im Zentrum der Veranstaltung standen Fragen zur Gestaltung des Alltagslebens vor Ort, zur Rolle der Zivilgesellschaften in den einzelnen Ländern, ihre Konfliktlinien und Perspektiven – auch exemplarisch dargestellt am Beispiel des Managements der Ressource Wasser in der arabischen Welt. Aber auch die Auseinandersetzung mit sicherheitspolitischen Themenstellungen und deren Auswirkungen auf die Weltpolitik waren Gegenstand der Bensberger Gespräche 2009.

  • PDF-Icon Flyer und Programm (80 KB)

    Vorträge und Podiumsdiskussion, Montag, 26. Januar 2009
    Vorträge und Arbeitsgruppen, Dienstag, 27. Januar 2009
    Vorträge und Podiumsdiskussion, Mittwoch,
    28. Januar 2009

    Kontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Hanne Wurzel
    Fachbereich Förderung
    Adenauer Allee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-530
    Fax +49 (0)228 99515-585
    wurzel@bpb.de

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Cornelia Schmitz
    Fachbereich Förderung
    Adenauer Allee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-285
    Fax +49 (0)228 99515-585
    schmitz@bpb.de
  • Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln