30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
zurück 
25.2.2015

Das sagt DU! - Der Duisburger OB Sören Link im Interview

Redaktion Bundeskongress am 24.02.2015
Redaktionell empfohlener externer Inhalt ""Das sagt DU!": Duisburgs OB Sören Link im Interview - Bundeskongress Politische Bildung - YouTube" von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Seit Juli 2012 ist Sören Link Duisburgs Oberbürgermeister. Der heute 36-jährige Politiker folgte Adolf Sauerland im Amt, der einige Monate zuvor durch ein Bürgerbegehren als Oberbürgermeister der Stadt abgewählt worden war - vorausgegangen war das Unglück bei der Loveparade im Jahr 2010 in dessen Folge 21 Menschen starben.

Im Interview spricht Sören Link über Ungleichheiten und die Aufgaben von Politik, über bürgerschaftliches Engagement und Kulturpolitik sowie über die als einengend empfundenen Sicherheitsvorschriften, die in Folge verschiedener Unglücke erlassen wurden - schließlich hat er eine Antwort auf die Frage, warum gerade Duisburger Bürgerinnen und Bürger den Kongress besuchen sollten. Noch geht das übrigens: Anmeldungen sind bis zum 27. Februar möglich!

Weitere "Das sagt DU!"-Videos werden sich mit der Zukunft eines Bauwagenplatzes in Duisburg Homberg beschäftigen und mit einer Frau, die sich für Flüchtlingskinder einsetzt und Hilfebedürftige bei der Wohnungssuche unterstützt. Das Thema des Bundeskongresses soll nämlich in die Straßen Duisburgs getragen werden – während der Veranstaltung wird es deshalb auch einen Livestream an verschiedene Orte in der Stadt geben, an denen Bürgerinnen und Bürger sich einbringen können: ins ehemalige Café Alex sowie ins Hotel Montan in Marxloh.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln