zurück 
24.1.2013

Juliane Lang

Juliane Lang ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Dissens e.V. Berlin im Projekt Fortbildung zum Thema "Geschlechterreflektierende Ansätze in der Arbeit mit rechtsorientierten Jungen und jungen Männern“. Sie ist freie Referentin des Vereins für demokratische Kultur in Berlin e.V. und Mitglied im Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus. Sie studierte Gender Studies und Erziehungs-wissenschaften mit thematischen Schwerpunkten auf Frauen und Geschlechterverhältnisse im Recht­sextremismus, Fußball und –fankulturen, Gender in der päda­go­­­­gischen Rechtsextremis­musprävention. Sie veröffentlichte zuletzt: "(R)echte Kerle? Geschlechterreflektierende Pädagogik als Prävention von Rechts­extremismus.“ (mit Laumann, V.) In: Offene Jugendarbeit - Zeitschrift für Jugendhäuser, Jugendzentren und Spielmobile. Heft 04/2012.

zurück zur Übersicht
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln