zurück 
28.2.2013

Impressionen von der Holocaustkonferenz

Jaana Müller am 28.02.2013

Drei Tage lang drehte sich im Berliner dbb-Forum alles um den wissenschaftlichen Diskurs rund um das Thema "Volksgemeinschaft – Ausgrenzungsgemeinschaft. Die Radikalisierung Deutschlands ab 1933". Auf der 4. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung sprachen Experten aus Theorie und Praxis unter anderem über Eingrenzungs- und Ausgrenzungsprozesse und die Bedeutsamkeit einer Volksgemeinschaft für die NS-Diktatur.

Die 4. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung widmete sich dem Fokus “Volksgemeinschaft – Ausgrenzungsgemeinschaft. Die Radikalisierung Deutschlands ab 1933″. Die Konferenz fand vom 27. bis 29. Januar 2013 im Berliner “dbb forum” statt. (© 2013 Bundeszentrale für politische Bildung)

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln