zurück 
25.4.2016

Sergej Bruschko - Belarus

Sergej Bruschko (© Sergej Bruschko)

Sergej Bruschko ist 1958 in der Stadt Gorodeja, Belarus, südwestlich von Minsk geboren. Mit zwölf Jahren bekommt er einen Fotoapparat geschenkt. Die Fotografie wird seine Berufung. Nach seiner Ausbildung zum Fotografen arbeitet er als Fotoreporter für verschiedene Zeitungen. 1987 reist Sergej Bruschko zum ersten Mal nach Tschernobyl, um das Leben der Menschen im verstrahlen Gebiet zu dokumentieren. Fortan lässt ihn die von Menschen verursachte Tragödie und das Leiden der Betroffenen nie wieder los. 2000 verstirbt er an den Folgen seines Schaffens im verstrahlten Gebiet.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln