zurück 
8.7.2016

Das Erwachen der Roboter – lernende Maschinen und die Intelligenz der Zukunft, Roboter Teil I

Checkpoint bpb EXTRA – die Montagsgespräche

Selbststeuernde Autos, Fertigungsarme und Schachcomputer: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch. Welche Aufgaben werden zukünftig von Robotern übernommen und welche Verantwortung trägt der Mensch? Wir sprechen über das komplexe Verhältnis von Mensch und Maschine.

Roboterhund "Aibo" in der Ausstellung "Die Roboter kommen" im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main. (© AP)


Waren kluge Maschinen vor zwei Jahrzehnten noch das Thema von Science-Fiction-Filmen, ist die Robotik heute in vielen Bereichen eine Selbstverständlichkeit geworden. Ob selbststeuernde Autos, Schachcomputer oder digitaler Pflegehelfer: programmierte Gefährten begleiten uns schon heute und sind, so die Forschung, auf dem Vormarsch. Was aber verbirgt sich hinter dem Schlagwort der "künstlichen Intelligenz"? Wie funktioniert maschinelles Lernen und wo hat es seine Grenzen? Werden wir zukünftig von Doktor Roboter untersucht und behandelt? Und was, wenn er sich irrt? Wie viel Verantwortung können wir an intelligente Systeme abgeben und vor welche ethisch-moralischen Dilemmata stellt uns die Entwicklung künstlicher Intelligenz?

Es diskutieren: Moderiert wird der Abend von

Bildergalerie zur Veranstaltung

 Blue Bar, Futurismus Cocktails, Künstliche Intelligenz Bartender, Blue Bar, Futurismus, Künstliche Intelligenz Marcus Richter, bpb Checkpoint, Künstliche Intelligenz Dr. Benzmüller, Marcus Richter, Ronnie Vuine, Tobias Knobloch, bpb Checkpoint, Künstliche Intelligenz Benzmüller, bpb Checkpoint, Künstliche Intelligenz bpb Checkpoint, Künstliche Intelligenz Roboter-Ethik, Künstliche Intellingenz, bpb Checkpoint Künstliche Intelligenz, bpb Checkpoint, Abstimmung



Impressionen der Veranstaltung

Quizfragen um Künstliche Intelligenz
Ausschnitt aus der Publikumslesung
Ausschnitt aus einer weiteren Publikumslesung
Präsentation eines KI-Roboters


Die ganze Veranstaltung können Sie hier vollständig nachhören
(© 2016 Bundeszentrale für politische Bildung)


Hier können Sie das Grußwort zur Veranstaltung nachlesen.

Termin

04.07.2016, von 19:00 bis 21:00

Ort

Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
4. Stock
Veranstaltungssaal

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Lothar G. Kopp
Fachbereich Veranstaltungen, Berlin
lothar.kopp@bpb.bund.de
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln