zurück 
10.12.2018

Dr. rer. pol. Jeannette Behringer

Redaktion Bundeskongress am 10.12.2018

Dr. rer. pol. Jeannette Behringer. (© Susi Lindig)

ist seit 2012 Studienleiterin für Gesellschaft & Ethik an der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich. Von 2009 bis 2012 war sie Studienleiterin am Evangelischen Studienzentrum Boldern. Von 2002 bis 2009 war sie Fachreferentin für Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft.

Die promovierte Politologin und Ethikerin befasst sich seit langem mit Fragen der Ausdifferenzierung von Formen der politischen Partizipation, der Legitimation, mit der Frage der Politikverdrossenheit, einer Form von De-Motivation, sowie der direkten Demokratie. Die promovierte Politologin und Ethikerin berät Parteien und Organisationen in Fragen von Partizipation und Demokratie. Sie ist u.a. Beauftragte für Partizipation und Engagement des Bundesnetzwerks für Bürgerschaftliches Engagement (BBE, Berlin) und Stiftungsrätin der Stiftung Mitarbeit in Bonn.

PDF-Icon Thesenpapier zu Sektion 3: Dr. rer. pol. Jeannette Behringer
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln