Sabria David


Sabria David. (© Annette Schwindt)

ist Gründerin des Slow Media Instituts, das zu den Auswirkungen und Potenzialen des digitalen Wandels auf Gesellschaft, Arbeit und Medien forscht und berät. Ihre Arbeit befasst sich – auch im europäischen Kontext im Rahmen des von ihr mit der EU-Kommission aufgebauten Kolloquium Europäische Gesellschaften im digitalen Zeitalter – mit der Frage, wie der Wechsel zu einer guten und resilienten digitalen Gesellschaft gelingen kann.

Sie entwickelte das Konzept des Digitalen Arbeitsschutzes, gibt Seminare und Fortbildungen zu konstruktiver Mediennutzung, berät Organisationen in Digitalisierungsprozessen und hält Vorträge zu den verschiedenen Aspekten des digitalen Wandels.

Sabria David ist Mitautorin des Slow Media Manifests und der Declaration of Liquid Culture sowie ehrenamtlich stellvertretende Vorsitzende des Präsidiums von Wikimedia Deutschland.

Mehr Infos: www.slow-media-institut.net




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln