"Die Hysterie der Medien macht einen vernünftigen Ton in der AfD unmöglich"

Der Umgang der Medien mit der ist in vielerlei Hinsicht problematisch. Das findet zumindest Die Welt Korrespondent Ulli Kulke. Man solle die Partei zwar durchaus kritisch beobachten, sie aber nicht anders behandeln als andere Parteien auch. Sonst trage man u.a. dazu bei, dass die vernünftigen Stimmen in der Partei an Einfluss verlören.

Inhalt

Gegenposition Georg Diez: https://www.youtube.com/watch?v=mlnt5lN0MXQ&t=5s

Weitere Informationen

  • Produktion: 25.01.2017

  • Spieldauer: 00:01:47

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln