30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Ein Wechselspiel - Medien und Protest

von: Dr. Simon Teune, Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Berlin; Marcus Bornheim, Tagesschau, Hamburg; Michael Hopf, Greenpeace Deutschland

Diskussionsrunde mit Dr. Simon Teune, Institut für Protest- und Bewegungsforschung, Berlin; Marcus Bornheim, Tagesschau, Hamburg; Michael Hopf, Greenpeace Deutschland

Inhalt

Im Zentrum dieser Podiumsdiskussion steht das Zusammenspiel von Medien und Protest. Dabei nähern sich Dr. Simon Teune, Marcus Bornheim und Michael Hopf der Thematik sowohl aus wissenschaftlicher Sicht als auch aus der Perspektive des deutschen Rundfunkes und einer politischen Non-Profit-Organisation. Besonders wird in diesem Gespräch die Frage nach der Medienrelevanz von verschiedenen Protestaktionen erörtert. Außerdem wird im Kontext der voranschreitenden Digitalisierung der Stellenwert der alten und neuen Medien besprochen.

Weitere Informationen

  • Kamera und Schnitt: cine plus Media Service GmbH & Co. KG, Berlin

  • Produktion: 17.06.2019

  • Spieldauer: 00:53:51

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Institut für Protest- und Bewegungsforschung Dr. Simon Teune für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln