Aktion

Meinungsvielfalt



Verkehr

Kann das Auto weg?

26.- 30. August 2019

Unser Land ist voller Autos: die einen fahren gerade, die anderen stehen unbewegt im Stau oder am Straßenrand. Mit rund 47 Millionen Stück ist der PKW-Bestand in Deutschland heute höher denn je. Im Schnitt besitzen zwei Drittel der Erwachsenen ein Kraftfahrzeug, 50% nutzen es fast täglich. Das nimmt viel Platz weg und ist zudem eine erhebliche Belastung für unsere Umwelt. Ihre Selbstverpflichtungen zur Reduzierung des Schadstoffausstoßes von Neuwagen hat die Autoindustrie größtenteils nicht erfüllt. Stattdessen überbieten sich die großen Anbieter mit Skandalen.

Können wir also einfach so weitermachen wie bisher? Oder brauchen wir völlig neue Konzepte für innerstädtischen und ländlichen Verkehr jenseits des Automobils? Welche Rolle spielen öffentliche Verkehrsmittel sowie Carsharing-Anbieter bei der Verkehrswende? Und inwieweit kann Politik das individuelle Verkehrsverhalten beeinflussen oder gar verändern?


Die fünf Debattenbeiträge im PDF-Format können Sie hier gebündelt downloaden.

Die Debattenbeiträge

Materialien für den Unterricht

Weiterführende Informationen

Aus der Mediathek

Globaler Verkehr

Eine Folge der Serie "Mit offenen Karten"


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln