zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Leipziger Sechs

Die Leipziger Sechs waren eine Gruppe von sechs Männern, die am 9. Oktober gemeinsam einen Aufruf zur Gewaltlosigkeit bei den Montagsdemonstrationen in Leipzig über den Stadtfunk verbreiteten. Darunter waren Kulturschaffende sowie Mitglieder der SED-Bezirksleitung. Sie forderten beide Seiten – Demonstranten und Volkspolizei - zur Besonnenheit auf. Der Aufruf soll maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Demonstrationen friedlich verliefen.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln