zurück 
24.10.2019

Glossar

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Autos in der DDR

In der DDR waren viele Konsumgüter, etwa Kleidung oder technische Waren, sehr teuer und knapp. Für den Kauf eines Autos musste man beim IFA-Autohandel den Kauf eines PKW beantragen – und dann oft zehn, manchmal auch über 15 Jahre warten. Neben den DDR-Fabrikaten "Trabant" und "Wartburg" wurden auch Importwagen vertrieben, zum Beispiel von Skoda oder Lada.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln