30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
zurück 
1.10.2011

Einer der ersten Filme mit Originalaufnahmen von der Front

Einblicke in das unmittelbare Geschehen an der Front, ohne dieses selbst erleben zu müssen – dies versprach der halbdokumentarische Stummfilm "The Battle of the Somme" (1916).

Standbild aus dem Film "The Battle of the Somme" (1916). (© Imperial War Museum, London)

Einblicke in das unmittelbare Geschehen an der Front, ohne dieses selbst erleben zu müssen – dies versprach der halbdokumentarische Stummfilm "The Battle of the Somme" (1916). In Großbritannien wurde er zum wahren Publikumsmagneten. Mehr als 20 Millionen Zuschauer strömten damals angeblich in die Kinos, um die angekündigten Aufnahmen von den Schlachtfeldern zu sehen. Viele der darin gezeigten Aufnahmen vom Leben und Sterben an der Front waren jedoch keine Originalaufnahmen, sondern realitätsnah nachgestellte Szenen.

  • Zurück zur Wissen interaktiv-Seite
  • Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln