30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Dossier

Lateinamerika



Argentinien

Buenos Aires ist nicht nur Hauptstadt, sondern auch das wirtschaftliche Zentrum Argentiniens. (© picture-alliance, Robert Harding World Imagery)


Noch vor wenigen Jahren stand Argentinien vor dem Scherbenhaufen seiner Politik. Die Wirtschaft fiel in eine tief greifende Rezession. Der Mittelstand verarmte. Von dieser Entwicklung waren auch die demokratischen Institutionen bedroht. Die offene Feindseligkeit gegenüber der politischen Elite wuchs sich zu enormen sozialen Protesten aus. Arbeitnehmer besetzten ihre Betriebe, die "Piqueteros" errichteten Straßenblockaden. Erst der wirtschaftliche Aufschwung beendete diese chaotischen Zustände, heute erholt sich Argentinien zunehmend von seiner jüngeren Krise.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln