Dossier

Frankreich



Macht und Einfluss

Im zentralistischen Frankreich ist die politische Macht in der Hauptstadt Paris konzentriert. In einer bipolaren Parteienlandschaft steht außerdem der Präsident im Zentrum des politischen Geschehens. Das französische Demokratiesystem unterliegt spezifischen Regeln, die auf das Bildungssystem der politischen Elite, die Organisation des Medienmarktes oder auch die Rolle der Intellektuellen zurückzuführen ist.

Bildergalerie - Die Präsidenten der V. Republik

Charles de Gaulles (* 1890; † 1970) war der erste Präsident der V. Republik von 1959 bis 1969.Georges Pompidou (* 1911 † 1974) spricht während seiner ersten Pressekonferenz als Präsident im Élysée-Palast 1969.French President Valery Giscard d´Estaing, right, during his press conference, Monday, Feb. 7, 1978 in Paris as West-German Chancellor Helmut Schmidt, left, listens from unidentified interpreter at the Elysee Palace, at the end of the past French-West-German summit since the World War Two. (ddp images/AP Photo/Bodini)François Mitterrand (* 1916; † 1996) war Staatsoberhaupt Frankreichs von 1981 bis 1995.Jacques Chirac (* 1932) war Präsident Frankreichs von 1995 bis 2007.Nicolas Sarkozy (* 1955) regierte Frankreich von 2007 bis 2012. Er und Giscard d’Estaing wurden als einzige Präsidenten nicht wiedergewählt.François Hollande ist der 7. Präsident der V. Republik. Er regiert Frankreich seit 2012.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln