zurück 
9.7.2013

Die wertvollsten Luxusmarken weltweit 2012

Ein Blick auf die Liste der weltweit wertvollsten Luxusmarken unterstreicht die Bedeutung von Luxus als französischem Exportschlager: Louis Vuitton, Hermès, Gucci und Cartier. Sieht man von den deutschen Autobauern ab, scheint Frankreich hier uneinholbar.

Die wertvollsten Luxusmarken weltweit 2012. Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (bpb)


PDF-Icon Grafik: Die wertvollsten Luxusmarken weltweit 2012

Für die Nachbarn links des Rheins ist ihre Luxusindustrie ein identitätsstiftendes Symbol. In der Tat sind die wichtigsten französischen Unternehmen der Branche allesamt strikt exportorientiert. Dies hat Tradition. Es war Jean-Baptiste Colbert, Finanzminister des Sonnenkönigs Louis XIV., der diese Erfolgsgeschichte begründete. Mehr Export als Import lautete seine Devise. Und was lag da näher, als hochwertiges Handwerk und edle Manufakturen nachhaltig zu fördern? Noch heute wirkt diese Entscheidung nach. Mittlerweile liegt der Anteil der Luxusbranche an Frankreichs Bruttoinlandsprodukt mit etwa einem Prozent ausnehmend hoch. Nur wenige Länder der Welt können hier mithalten. Unter den elf nach Markenwert weltweit wertvollsten Luxusmarken finden sich mit Louis Vuitton und Hermès zwei rein französische, sowie mit Gucci ein italienisch-französisches und Cartier ein französisch-schweizerisches Unternehmen.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln