zurück 
16.2.2016

Glossar

Von Advocacy bis Warlords: Das Glossar erläutert wichtige Schlagwörter zum Thema.

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Segregation

Segregation (Trennung) bezeichnet die räumliche Trennung und Entmischung verschiedener sozialer oder ethnischer bzw. religiöser Gruppen in Städten, Ansiedlungen und Regionen. Dieser seit jeher zu beobachtende Prozess (z.B. reiche Bürger, Handwerker und arme Schichten leben in unterschiedlichen Teilen einer Stadt) verschärft sich in den meisten Post-Konfliktgesellschaften. Angehörige der verfeindeten ethnischen bzw. religiösen Gruppen und Gemeinschaften verlassen ihre vormals gemischten Viertel und bilden zunehmend ethnisch und/oder religiös homogene Stadtviertel, Dörfer und Landesteile.




Fußnoten

1.
Galtung, Johan/Ruge, Mari Holmboe (1965): The Structure of Foreign News. The Presentation of the Congo, Cuba and Cyprus Crisis in Four Norwegian Newspapers, in: Journal of Peace Research, No. 2, S. 64–91.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln