Königsteiner Schlüssel

Der Königsteiner Schlüssel legt in Deutschland fest, wie viele Asylbewerber_innen ein Bundesland aufnehmen muss. Berechnet wird dies jedes Jahr neu auf der Basis der Steuereinnahmen und der Bevölkerungszahl.

(Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)

Zurück zur Startseite: Glossar Migration – Integration – Flucht & Asyl

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln