BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

EADS

Die (ehemals) E. [engl.: European Aeronautic Defence and Space Company] ist der führende europ. Luft- und Raumfahrt sowie Rüstungskonzern. 2014 hat der Konzern den Namen der Hauptsparte Airbus (kommerzieller Flugzeugbau) übernommen. Der Firmensitz der SE (Europäische Aktiengesellschaft) liegt mittlerweile in Leiden, Niederlande. Entstanden am 10.7.2000 aus der Fusion der dt. DASA (DaimlerChrysler Aerospace AG), der frz. Aérospatiale-Matra und der span. CASA (Construcciones Aeronáuticas S. A.), befindet sich der Großteil der Aktien heute in Streubesitz (73,6%). Deutschland, Frankreich und Spanien verfügen gemeinsam über eine Spreeminorität (26,3%). In den Sparten Commercial Aircraft (kommerzieller Flugzeugbau), Helicopters (Hubschrauber), Space (Raumfahrttechnik; Ariane- und Galileo-Programm) und Defence (Waffensysteme; Eurofighter) beschäftigt der Konzern 130.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 63,7 Mrd. € (2018). Die Gründung des Konzerns ist als europ. Antwort auf die Konzentration der Luftfahrt- und Rüstungsindustrie in den USA in den 1990er-Jahren zu verstehen.

Internet


aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: A. Kobusch

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln