Namibia

Das Land in Daten

Fläche
824.290 km2 (Weltrang: 33)

Einwohner
2.534.000 = 3 je km2 (Stand 2017, Weltrang: 140)

Hauptstadt
Windhoek (Windhuk)

Amtssprachen
Englisch

Bruttoinlandsprodukt
13,2 Mrd. US-$; realer Zuwachs: -0,8%

Bruttosozialprodukt (BSP, pro Einwohner und Jahr)
4600 US-$

Währung
1 Namibia-Dollar (N$) = 100 Cents

Botschaft

Reichsstr. 17, 14052 Berlin
Telefon 030 2540950,
Fax 030 25409555www.namibia-botschaft.de

Regierung
Staatsoberhaupt: Hage GeingobNickey Iyambo, Regierungschef: Saara Kuugongelwa-Amadhila, Äußeres: Netumbo Nandi-Ndaitwah

Nationalfeiertag
21.3.

Verwaltungsgliederung
14 Regionen

Staats- und Regierungsform
Verfassung von 1990
Präsidialrepublik (im Commonwealth)
Parlament: Nationalversammlung (National Assembly) mit 104 Mitgl. (96 gewählt, max. 8 vom Staatspräsidenten ernannt), Wahl alle 5 J.; Nationalrat (National Council) mit 26 Mitgl., Wahl alle 6 J.
Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 J. (einmalige Wiederwahl)
Wahlrecht ab 18 J.

Bevölkerung
Namibier
letzte Zählung 2011: 2.113.077 Einw.
v.a. Bantu-Völker: 47% Ovambo, 9% Kavango, 7% Herero, 7% Damara, 5% Nama, 4% Caprivianer; 6% Weiße; rd. 35.000 San; rd. 32.000 Rehoboth Basters; rd. 20.000 Einw. deutscher Abstammung

Städte (mit Einwohnerzahl)
(Stand 2011) Windhoek (Windhuk) 325.858 Einw., Rundu 63.431, Walvis Bay (Walfischbucht) 62.096, Swakopmund 44.725, Oshakati 36.541, Rehoboth 28.843

Religionen
97% Christen (50% Lutheraner, 20% Katholiken, 27% andere Christen); Minderheiten von Muslimen, Bahai, Juden und Buddhisten; indigene Religionen (Stand: 2006)

Sprachen
Englisch; 48% Ovambo, 11% Nama/Damara, 11% Afrikaans, 10% Kavango, 8% Otiherero, Khoisan-Sprachen u.a.; 1% Deutsch

Erwerbstätige nach Wirtschaftssektor
Landwirtsch. 20%, Industrie 20%, Dienstl. 60% (2017)

Arbeitslosigkeit (in % aller Erwerbspersonen)
Ø 2017: 23.3%

Inflationsrate (in %)
Ø 2017: 6.1%

Außenhandel
Import: 6,4 Mrd. US-$ (2017); Export: 4,2 Mrd. US-$ (2017)

Quelle: Der neue Fischer Weltalmanach 2019 © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2018.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln