Kagame, Paul

Ruanda *Gitarama 23.10.1957; seit 2000 Staatspräsident

Angehöriger der Tutsi; Kindheit in einem ugandischen Flüchtlingslager; militärische Ausbildung; 1978/79 Beitritt zur ugandischen Nationalen Widerstandsarmee (NRA) von Yoweri Museveni; Aufstieg zum Generalmajor, Chef des Militärischen Nachrichtendienstes; 1990 Beitritt zum Front Patriotique Rwandais (FPR); 1994 nach Völkermord an den Tutsi Einmarsch der FPR unter Führung Kagames in Ruanda und Sturz der Hutu-Regierung; 1994-2000 Vizepräsident und Verteidigungsminister; 2000 Wahl zum Übergangspräsidenten durch das Parlament; 2003 Sieg bei der Präsidentschaftswahl; 2010, 2017 Wiederwahl

Quelle: Der neue Fischer Weltalmanach 2019 © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2018.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln