Bundesministerium für Gesundheit

oberste Bundesbehörde, zuständig für die Gesundheitsversorgung, die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, Krankheitsbekämpfung und -vorsorge (z. B. Drogen- und Suchtgefahren, Aids), für Arzneimittel und Medizinprodukte, die medizinischen und pflegerischen Berufe und die Gesundheitsberichterstattung.

Dem BMG zugeordnet sind z. B. auch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Drogenbeauftragte sowie der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigte für Pflege.

Anschrift: Rochusstraße 1, 53123 Bonn; Telefon: 030 184410; Internet: www.bmg.bund.de.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln