Jobrotation

vorübergehender oder regelmäßiger Arbeitsplatzwechsel; der Arbeitnehmer wechselt innerhalb eines Arbeitsbereichs (Produktion, Lager) häufiger seinen Arbeitsplatz, um die aufkommende Monotonie abzubauen. Jobrotation ist auch eine Methode der Einarbeitung von Führungskräften.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln