Konsuminflation

eine Form der nachfragebedingten Inflation (siehe dort), bei der z. B. durch steigende Löhne, erhöhte Kreditaufnahme der privaten Haushalte oder auch durch die Auflösung von Ersparnissen eine Steigerung der Nachfrage nach Konsumgütern am Markt wirksam wird. Die hohe gesamtwirtschaftliche Nachfrage (Nachfragesog) führt zu steigenden Preisen für Konsumgüter.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln