Lkw-Maut

besondere Straßenverkehrsabgabe für Lkw auf dem deutschen Autobahnnetz und auf bestimmten, ab 1. 7. 2018 auf allen Bundesstraßen. Das 2001 beschlossene Gebührensystem für Lkw ab 7,5 t Gesamtgewicht wurde 2005 eingeführt. Der Mautsatz beträgt je nach Größe des Lkw (Zahl der Achsen) und der Schadstoffklasse seit Oktober 2015 zwischen 8,1 und 21,8 Cent je km; 2015 konnte der Bund etwa 4,3 Mrd. € einnehmen. Die Maut muss nach Abzug von Verwaltungsgebühren für den Betreiber Toll Collect und die Kontrollbehörde Bundesamt für Güterverkehr zweckgebunden in den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur fließen (Straßenbau und -unterhalt, Schienen- und Wasserwege).

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln