Lebenshaltung

die Gesamtheit der Güter und Dienstleistungen, die einem privaten Haushalt zur Verfügung stehen und den Lebensstandard wesentlich ausmachen. Diese Güter und Dienstleistungen beruhen auf Sachzuwendungen oder werden durch Käufe erworben. Die mit diesen Käufen verbundenen Ausgaben bilden die Lebenshaltungskosten, woraus in der Wirtschaftsstatistik der Verbraucherpreisindex (siehe dort) errechnet wird.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln