mittelfristige Finanzplanung

Durch die Planung der Einnahmen und Ausgaben des Staates über mehrere Jahre soll ein wirksamerer Einsatz öffentlicher Mittel (Steuern) gewährleistet werden; zur Ergänzung des jährlichen Haushaltsplans werden die Ausgaben und Einnahmen für einen Zeitraum von fünf Jahren dargestellt. Damit hat die jeweilige Bundesregierung die Pflicht, bei Gesetzgebungsvorhaben die finanziellen Auswirkungen im Rahmen dieses Finanzplans in Zahlen anzugeben.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln